Überspringen
Alle Pressemeldungen

Neues Datum und neuer Messerhythmus für die Techtextil und Texprocess

03.02.2021

Der Termin für die kommende Techtextil und Texprocess in Frankfurt am Main steht fest. Beide Messen finden vom 21. bis 24. Juni 2022 statt und wechseln in die geraden Jahre.

Die erst kürzlich aufgrund der aktuellen Pandemielage verschobenen Techtextil und Texprocess, internationale Leitmessen für technische Textilien und Vliesstoffe sowie für die Verarbeitung textiler und flexibler Materialien finden vom 21. bis 24. Juni 2022 das nächste Mal in Frankfurt am Main statt. Mit der Verschiebung in das Jahr 2022 ändern beide Messen zur kommenden Ausgabe zudem ihren Messerhythmus und wechseln dauerhaft in die geraden Jahre. Auch für 2024 steht mit dem 9. bis 12. April bereits ein neuer Messetermin.

„Wir freuen uns, dass wir in enger Abstimmung mit der Branche und mit unseren Partnern schnell einen konkreten neuen Termin für die verschobene Techtextil und Texprocess gefunden haben. Der Zwei-Jahres-Rhythmus beider Messen hat sich in der Branche bewährt, sodass wir uns gemeinsam dafür entschieden haben, diesen ab 2022 beizubehalten“, sagt Olaf Schmidt, Vice President Textiles and Textile Technologies bei der Messe Frankfurt.

„In den vergangenen Monaten standen wir vor dem Hintergrund der aktuellen Pandemielage in einem noch engeren Austausch mit unseren Mitgliedern und weltweiten Schwesterverbänden. Der Bedarf, Innovationen vorzustellen und live zu erleben, ist groß, sodass die Verschiebung des Messe-Duos Techtextil und Texprocess ins Jahr 2022 aktuell die optimale Lösung für die Branche ist. Der neue Messerhythmus ergänzt zudem den internationalen Messekalender der Branche noch idealer und eröffnet so bessere Abläufe für alle Beteiligten“, fügt Elgar Straub hinzu, Geschäftsführer des VDMA Textile Care, Fabric and Leather Technologies, ideeller Träger der Texprocess.

Die kommende Ausgabe der Techtextil und Texprocess im Juni 2022 wird als hybrider Event geplant, der neben den Messen und einem umfangreichen Rahmenprogramm zahlreiche zusätzliche digitale Angebote umfassen wird. Mit der Ausgabe 2022 nutzen die Techtextil und die Texprocess mit den Hallen 8, 9, 11 und 12 erstmals das Westgelände der Messe Frankfurt. Vorgesehen war dies bereits für die Ausgabe 2021.

Information zu den Auslandsveranstaltungen

Die Techtextil North America und Texprocess Americas (17. bis 19. Mai 2022) sind von den Änderungen nicht betroffen und finden planmäßig statt. Den Rhythmus der Messen in den USA stimmt die Messe Frankfurt mit ihren Partnern zeitnah ab.

Mit zusammen 1.818 Ausstellern aus 59 Ländern und insgesamt rund 47.000 Fachbesuchern aus 116 Ländern fanden im Mai 2019 die bislang größten Ausgaben der Techtextil und Texprocess in Frankfurt statt.

 

Presseinformationen & Bildmaterial:

techtextil.messefrankfurt.com/frankfurt/de/presse

texprocess.messefrankfurt.com/frankfurt/de/presse

Ins Netz gegangen:

www.facebook.com/techtextil

www.twitter.com/techtextil

www.linkedin.com/showcase/techtextil

www.techtextil-blog.com
 

www.facebook.com/texprocess

www.twitter.com/texprocess

www.linkedin.com/showcase/texprocess

www.texprocess-blog.com
 

www.instagram.com/techtextil_texprocess

Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Zur Unternehmensgruppe Messe Frankfurt gehören rund 2.500* Mitarbeitende in 30 Tochtergesellschaften. Das Unternehmen hat im Jahr 2020 einen Jahresumsatz von rund 250* Millionen Euro erwirtschaftet, nachdem das Jahr 2019 noch mit einem Jahresumsatz von 738 Millionen Euro abgeschlossen werden konnte. Auch in den schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie sind wir mit unseren Branchen international vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kunden unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung, unsere digitale Expertise bauen wir um neue Geschäftsmodelle aus. Die Servicepalette reicht von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

* vorläufige Kennzahlen 2020