Überspringen
Alle Pressemeldungen

Messeförderung für junge Textilunternehmen

03.09.2018

Techtextil und Texprocess 2019: Das BMWi unterstützt den Messeauftritt junger Unternehmen und Start-ups aus Deutschland. Bewerbungen für den Gemeinschaftsstand des Ministeriums für Wirtschaft und Energie sind jetzt möglich.

Gerade für junge Unternehmen ist ein Messeauftritt im eigenen Marketingmix mit hohem Aufwand verbunden. Mit einem Gemeinschaftsstand unterstützt das Bundeswirtschaftsministerium in Zusammenarbeit mit dem Ausstellungs- und Messeausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V. (AUMA) Start-ups und junge Unternehmen bereits zum siebten Mal dabei, sich auf der Techtextil und der Texprocess zu präsentieren. Das BMWi übernimmt bis zu 60 Prozent der Kosten für Standmiete und –bau für die ersten drei Auftritte auf den Internationalen Leitmessen für Technische Textilien und Vliesstoffe sowie die Verarbeitung textiler und flexibler Materialien.

In dem speziell gekennzeichneten Ausstellungsareal präsentieren sich die Unternehmen mit eigenen Ständen zwischen sechs und 15 Quadratmetern. Das BMWi lässt je nach Unternehmensprofil auch Ausnahmen zu. Zudem steht den teilnehmenden Unternehmen ein gemeinsamer Informationsdesk für Gespräche und Auskünfte zur Verfügung. Teilnehmen können alle jungen Unternehmen, die nicht
älter als zehn Jahre sind, eine Mitarbeiterzahl von 50 Mitarbeitern
nicht überschreiten und einen Jahresumsatz von weniger als zehn Millionen Euro haben.

Weitere Informationen, Antragsunterlagen und Ansprechpartner finden Unternehmen auf den Internetseiten der Techtextil (www.techtextil.com) und Texprocess (www.texprocess.de) unter dem Punkt „Planung und Vorbereitung/Informationen für Aussteller“ und unter diesem Link:
m-es.se/e4FD.

Presseinformationen & Bildmaterial:
www.techtextil.messefrankfurt.com/presse

Ins Netz gegangen:
www.facebook.com/techtextil I www.twitter.com/techtextil
www.techtextil-blog.com


Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.400 Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 669 Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und eines internationalen Vertriebsnetzes unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent. Weitere Informationen:
www.messefrankfurt.com  |  www.congressfrankfurt.de  |  www.festhalle.de

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen